Dirk Zepuntke alias Elwood Blues

Dirk Zepuntke alias Elwood Blues

Dirk Zepuntke alias Elwood BluesDie Schlote des Ruhrpotts rauchten noch als Elwood 1963 geboren wurde. Doch schon bald zog es Mum und Dad an die Saar. Dort lernte er dann ab 1974 drei lange Jahre das Schlagzeugspielen nach Gehör, obwohl seine Mum immer meinte „Sohn Du hörst für keine zwei Pfennig!!!“ (für den jüngeren Leser sei erwähnt, der Pfennig war der Vorläufer des heutigen 2 Cent Stücks) mit einem Schlagzeug. Das Ergebnis: Er konnte den Walzer sogar linksdrehend spielen.

Zwischen 1978 und 1981 trommelte er sich zunächst bei der Oldie-Cover-Band „Blue Moon“ und später bei der Doors-Tribute- Band „Freewheelin Franklin“ durchs Leben.

Doch es kam der Tag an dem sein Vater meinte „Mein Sohn, es ist an der Zeit einen ordentlichen Beruf zu erlernen, der Dich und Deine Familie ernähren kann!!“ So endete die hoffnungsvolle Karriere zunächst recht abrupt. Stattdessen nahm Elwood einen bürgerlichen Beruf an und zog sich bis 1994 aus dem Musikerleben zurück.

Dirk Zepuntke alias Cab CallowayDann endlich fing er wieder zu trommeln an und verbrachte viele Nächte in dunklen Kaschemmen des Rheinlandes bis er im Traum zu der göttlichen Mission berufen wurde seinen vemissten Bruder Jake zu suchen und den Sound des „Rhythm and Blues“ zu verkünden. Er fand ihn und auch „DIE BAND“. Seitdem ist er mit seinem Bruder Jake und Heart & Soul unterwegs im Auftrag des Herrn.

In Rhythm and Blues we trust

Elwood

Kontakt: elwood@bluesbrothers.show